NORMAG - Labor- und Prozesstechnik
Home News Spektrum Labortechnik Prozesstechnik Lehranlagen Katalog Kontakt
Anlagen

Für vielfältigste Kundenanforderungen wurden von NORMAG mit unseren Kunden zahlreiche und immer weiter entwickelte Anlagenkonzepte gefunden. Heute steht ein sehr breiter Fundus an Lösungen und Teillösungen zur Verfügung, die zu kunden- und prozeßspezifischen Anlagen individuell miteinander verknüpft werden.

Typischerweise werden Anlagen im Zentralwerk Ilmenau vormontiert und getestet - wie auf dem beigefügten Bild in unserer Montagehalle.

Panorama einer NORMAG-Anlage

Vormontage und FAT einer Anlage im Zentralwerk Ilmenau

Für vielfältigste Kundenanforderungen wurden von NORMAG mit unseren Kunden zahlreiche und immer weiter entwickelte Lösungen für Reaktionsanlagen und allgemein Mischanlagen gefunden. Heute steht ein sehr breiter Fundus an Lösungen und Teillösungen zur Verfügung, die zu kunden- und prozeßspezifischen Anlagen individuell miteinander verknüpft werden.

Eine Übersicht zu unseren Reaktions- / Mischanlagen finden Sie in dem Übersichtflyer:

Beispiele für Anlagen und realisierte Teillösungen finden Sie in den folgenden Prospekten:
Für Rührkessel mit größeren Volumen, z.B. BE 8000, sind typischerweise im Angebotsumfang von NORMAG:
Für vielfältigste Kundenanforderungen wurden von NORMAG mit unseren Kunden zahlreiche und immer weiter entwickelte Lösungen für Destillations- und Rektifikationsanlagen ausgearbeitet. Heute steht ein sehr breiter Fundus an Lösungen und Teillösungen zur Verfügung, die zu kunden- und prozeßspezifischen Anlagen individuell miteinander verknüpft werden.

Beispiele für realisierte Anlagen zur Destillation und Rektifikation - unterschieden nach diskontinuierlicher und kontinuierlicher Fahrweise - finden Sie nachfolgend.

Destillation / Rektifikation, diskontinuierlich: Kontinuierliche Destillation / Rektifikation:
Destaufsätze NW 150 - 300 für Emaillereaktoren

Destaufsätze für emaillierte Rührkessel für Pharmabereich Charakteristik:
• Destaufsätze NW 200 und 300 für sieben emaillierte Rührkessel bis 2.500 l
• Pharmadesign, speziell hinsichtlich leerlaufender Leitungen, Reinigbarkeit, Kalibrierbarkeit von Messungen und Dokumentation
• Hastelloy-Haarnadelkondensator, produktseitig 0,8 µm und elektropoliert, mit Mantel aus Borosilikatglas 3.3,
• Destillatsammelgefässe, Borosilikatglas 3.3, 50 – 200 l
• Vorlagen mit Rührwerken, Borosilikatglas 3.3, 50 – 200 l
• Kolbendosierpumpen, manuell verstellbarer Hub, über PLS / Frequenzumrichter verstellbare Kolbenfrequenz, Borosilikatglas 3.3 / PTFE, EX-Motor
• Verrohrung, Borosilikatglas 3.3

Richtlinien
- Druckgeräterichtlinie 97/23 EG
- ATEX-Richtlinie, EX-Zone 1/2, IIB, T4
- TA-Luft-Zertifikate
- FDA-Materialzertifikate
Destaufsatz NW 200 für Emaillereaktor mit SiC-Kondensator

Charakteristik:
• Destaufsatz NW 200 für 4 m³ emaillierter Rührkessel
• Korrosionsfeste strukturierte Packung NW 200, glasierte Keramik
• Rücklaufteiler NW 200, Borosilikatglas 3.3, pneumatisch getaktet
• Flüssigkeitsverteiler NW 200, Borosilikatglas 3.3
• SiC-Kondensator, 2,5 m²
• Verrohrung, Armaturen und Meßtechnik
• Gestell

Richtlinien
- CE Maschinenrichtlinie
- Druckgeräterichtlinie 97/23 EG
- ATEX
- TA-Luft konforme Verbindungen und Armaturen
Destaufsätze NW 450 für Emaillereaktoren

Charakteristik:
• Destaufsatz NW 450 für emaillierte Rührkessel
• Ein Destaufsatz mit strukturierter Packung NW 450, mit hockorrosionsfester glasierter Keramikstruktur 400 m²/m³, Randabweiser aus PTFE
• Ein Destaufsatz mit keramischer Füllkörperschüttung
• Externer Rücklaufteiler, doppeltpneumatisch getaktet
• Flüssigkeitswiederverteiler NW 450 mit Rücklaufzuführung, Borosilikatglas 3.3 / PTFE, mit hohem turndown-ration durch Schlitzdesign und Abtropfkantenanordnung
• Liegende Kondensatoren, zum einen Rohrbündelwärmetauscher mit Glasrohren und zum anderen emaillierter U-Rohrbündelwärmetauscher mit Glasmantel.
• Auflagerost, Borosilikatglas 3.3 / PTFE, mit großem freien Querschnitt, für Füllkörperschüttung
• Brüdenleitung NW 300

Richtlinien
- Druckgeräterichtlinie 97/23 EG
- TA-Luft-Zertifikate
Für vielfältigste Kundenanforderungen wurden von NORMAG mit unseren Kunden zahlreiche und immer weiter entwickelte Lösungen für Verdampferanlagen gefunden. Heute steht ein sehr breiter Fundus an Lösungen und Teillösungen zur Verfügung, die zu kunden- und prozeßspezifischen Anlagen individuell miteinander verknüpft werden.

Spezielles Know-How zur Verdampfung besteht vor allem durch die Unternehmensgruppen-Anbindung zu M & L Engineering GmbH, einem Spezialisten für großtechnische Fallfilmverdampferanlagen, und durch die Möglichkeit zu Pilotversuchen zur geeigneten Auswahl von Verdampfern.

Eine Übersicht zu unseren Verdampfern finden Sie in den Übersichtflyern: Beispiele für Fallfilmverdampferanlagen: Beispiele für Dünnschichtverdampferanlagen: Spezielle Verdampferanlagen:
Für vielfältigste Kundenanforderungen wurden von NORMAG mit unseren Kunden zahlreiche und immer weiter entwickelte Lösungen für Anlagen ausgearbeitet. Heute steht ein sehr breiter Fundus an Lösungen und Teillösungen zur Verfügung, die unter anderem für den Bereich Absorption zu ausgereiften kunden- und prozeßspezifischen Anlagen miteinander verknüpft werden.

Beispiele für Absorptionsanlagen: Beispiele für Stripper:
Für vielfältigste Kundenanforderungen wurden von NORMAG mit unseren Kunden zahlreiche und immer weiter entwickelte Lösungen für Anlagen ausgearbeitet. Heute steht ein sehr breiter Fundus an Lösungen und Teillösungen zur Verfügung, die unter anderem für den Bereich Extraktion und Phasenabscheidung zu ausgereiften kunden- und prozeßspezifischen Anlagen miteinander verknüpft werden.

Beispiele für realisierte Extraktionsanlagen sind:
Für vielfältigste Kundenanforderungen wurden von NORMAG mit unseren Kunden zahlreiche und immer weiter entwickelte Lösungen für Anlagen ausgearbeitet. Heute steht ein sehr breiter Fundus an Lösungen und Teillösungen zur Verfügung, die unter anderem für den Bereich Filtration zu ausgereiften kunden- und prozeßspezifischen Anlagen miteinander verknüpft werden.

Eine Übersicht zu unseren Filtrationsanlagen für den Technikums- und Kleinproduktionsbereich finden Sie unter: Beispiele für Filtrationsanlagen:
Für vielfältigste Kundenanforderungen wurden von NORMAG mit unseren Kunden zahlreiche und immer weiter entwickelte Lösungen für Anlagen ausgearbeitet. Heute steht nicht nur ein sehr breiter Fundus an Lösungen und Teillösungen zur Verfügung, sondern werden auch ganze Prozesse oder Prozeßschritte von Kunden mit NORMAG entwickelt und realisiert.

Beispiele für Pilotanlagen sind: